Verdi-Streik trifft zehntausende Flugreisende
ver.di Streik

Verdi-Streik trifft zehntausende Flugreisende

Die Gewerkschaft Verdi hat für heute zu einem Streik bei den Bodenverkehrsdiensten an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld aufgerufen. Über sechshundert Flüge mussten annulliert werden. Zehntausende Passagiere – darunter auch tausende Besucher der laufenden Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in der Bundeshauptstadt – sind von den Streichungen betroffen.

Die Gewerkschaft Verdi hat für heute zu einem Streik bei den Bodenverkehrsdiensten an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld aufgerufen. Über sechshundert Flüge mussten annulliert werden. Zehntausende Passagiere – darunter auch tausende Besucher der laufenden Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in der Bundeshauptstadt – sind von den Streichungen betroffen.

„In der Logistikkette des Luftverkehrs sind stets alle Unternehmen und letztlich vor allem die Passagiere Leidtragende von Arbeitskampfmaßnahmen und dies unabhängig davon, welche Berufsgruppe streikt“, sagt Michael Hoppe, Vorsitzender und Generalsekretär des Board of Airline Representatives in Germany (BARIG). „Spartengewerkschaften und kleine Mitgliedsgruppen können so großen Schaden anrichten und den Luftverkehr zum Stillstand bringen. Die tariflichen Auseinandersetzungen gehen dann zu Lasten Dritter, die gar nicht an den Verhandlungen beteiligt sind. Wieder einmal sind Fluggäste von einem Arbeitskampf betroffen, bei dem die Fluggesellschaften selbst gar nicht Partei der Tarifverhandlungen sind“, so Michael Hoppe weiter. „Diese Maßnahmen einer einzelnen Gewerkschaft sind leider zum wiederholten Male eine Blamage für den Luftverkehrsstandort Deutschland. Daher sind verbindliche Regelungen wie Mediations- oder Schlichtungsverfahren vor Arbeitskämpfen erforderlich, insbesondere da der Luftverkehr eine wichtige Kernfunktion und besondere Bedeutung für die Gesamtwirtschaft hat.“

Download

Pressemitteilung

BARIG member & partner login

Bitte melden Sie sich an, um den vollständigen Zugriff auf die Website zu erhalten.

BARIG-News

Wissenschaftlich bestätigt: Der Luftverkehr gilt als Verkehrsträger mit dem allergeringsten Infektionsrisiko

Derzeit sieht sich der Luftverkehr regelmäßig unsachlichen Berichterstattungen gegenüber, in denen versucht wird, Flugreisen als Risikoherd bei der Übertragung des...

Weiterlesen

IATA stellt interaktive Karte der Coronavirus-Reisebestimmungen zur Verfügung

Der Internationale Luftverkehrsverband IATA stellt derzeit eine interaktive Karte zur Verfügung, die die globalen Reiseverordnungen während der Corona-Krise umfasst. In Zusammenarbeit mit...

Weiterlesen

Klinisch rein – Warum die Luftqualität an Board einem Operationssaal gleicht

Der Sommerurlaub steht vor der Tür und seit Beginn dieser Woche hat Deutschland seine Reisewarnungen für die meisten Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, Schengen-assoziierte...

Weiterlesen

„Corona-Folgen bekämpfen, Wohlstand sichern, Zukunftsfähigkeit stärken“: Das Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket der Bundesregierung

Dem Leitsatz „Corona-Folgen bekämpfen, Wohlstand sichern, Zukunftsfähigkeit stärken“ entsprechend formulierte die deutsche Bundesregierung im Anschluss an den...

Weiterlesen

Pandemiebekämpfung im digitalen Zeitalter: Corona-Warn-App als wichtiges Instrument auf unserem Weg zurück zum 'Normalbetrieb'

In wenigen Wochen soll es soweit sein: Die aktuellen Entwicklungen an der Corona-Warn-App der Bundesregierung schreiten zügig voran und die Applikation könnte bald veröffentlicht...

Weiterlesen

BARIG begrüßt Aufhebung der Reisewarnung für die meisten europäschen Länder durch die Bundesregierung

• Flugreisen zwischen Deutschland und zahlreichen europäischen Ländern werden ab 15. Juni 2020 wieder möglich
• Absprachen mit weiteren Staaten weltweit müssen...

Weiterlesen

    Alle News

    BARIG News

    Bleiben Sie über die deutschen Luftfahrtnachrichten und das BARIG-Netzwerk auf dem Laufenden.

    BARIG News

    Bitte geben Sie Ihren Namen an.
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.
    Invalid Input


    Bitte triff eine Auswahl.
    Bitte triff eine Auswahl.
    Bitte stimmen Sie der Verwendung Ihrer persönlichen Daten zu.
    Invalid Input